Vertrags übernahme unitymedia

Mit der Übernahme der Aktivitäten von Liberty Global durch Vodafone in Deutschland wird der Konzern den etablierten Telekommunikationsanbieter Deutsche Telekom zum Marktführer der Festnetzbranche des Landes machen. Der im Juli abgeschlossene Deal gibt Vodafone die Kontrolle über den Kabelnetzbetreiber Unitymedia von Liberty Global. Ampere geht davon aus, dass das fusionierte Unternehmen 18,5 Millionen Haushalte mit einem Marktanteil von fast 34 % dienstleistungen kann. Damit liegt Vodafone knapp vor der Deutschen Telekom, die 18 Millionen Haushalte bedient. Das Kabelnetz von Unitymedia überschneidet sich nicht wesentlich mit der Präsenz des führenden Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland (2013 von Vodafone übernommen), was bedeutet, dass die Übernahme die adressierbare Kabelreichweite von Vodafone auf über 70 % der deutschen Haushalte erweitert. Der Schritt von DT trägt zu einem bereits vielschichtigen rechtlichen und regulatorischen Teilder der Rivalität mit Vodafone bei. DT ist bereits in getrennten und langwierigen Rechtsfällen tätig, die von Kabel Deutschland (KDG) – dem 2014 vom VfD erworbenen Kabelco – sowie Unitymedia wegen Gebühren, die sie für die gemeinsame Nutzung von Kabelkanälen in Rechnung gestellt haben, angestrengt wurden. DT und KDG streiten seit 2012 über die Gebühren. Laut dem jüngsten Geschäftsbericht von DT schätzte die KDG ihre jüngsten Forderungen auf rund 624 Mio. EUR.

Obwohl der Bundesgerichtshof im Januar 2017 zugunsten der KDG entschieden hat (Vodafonewatch, #152), was bedeutet, dass der Fall an das Oberlandesgericht Frankfurt am Main /OLG zurückverwiesen wurde, wies das OLG die Beschwerde im Dezember 2018 zurück und lehnte eine weitere Berufung ab. Liberty Global-Aktien notierten in Frankfurt (1LG) 5 Prozent höher. F) bei 44.615 Euro, bei dünnem Volumen. In den letzten neun Jahren hat das Mobilfunkgeschäft der Deutschen Telekom auf Kosten von Vodafone kontinuierlich Marktanteile gewonnen, wobei der etablierte Mobilfunkanbieter Vodafone Anfang des Jahrzehnts als führender Mobilfunkanbieter entthront hat. Einer der treibenden Faktoren für den Erfolg der Deutschen Telekom war der Rollout der konvergenten MagentaEins Festnetz-/Mobilpakete, die mittlerweile von mehr als der Hälfte der Mobilfunk-Vertragsbasis der Deutschen Telekom übernommen werden. Darüber hinaus scheint die Deutsche Telekom (DT) ihrer Drohung nachgekommen zu sein, eine gerichtliche Überprüfung der Unitymedia-Fusion anzustreben.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.
Relaterade inlägg: Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /customers/0/2/a/teamhoffstedt.se/httpd.www/wp-content/plugins/post-plugin-library/common_functions.php on line 174
    None Found